Dienstag, 9. Februar 2010

Wie der Clown

Ich bin, wie ein Clown im Rampenlicht,
meine Tränen sieht man nicht.
Und wenn ich im Dunkeln bin, ganz allein,
werden meine Tränen mein Zeugnis sein.
Tränen, die kaum versiegen,
die so schwer auf meiner Seele liegen.
Tief in meiner Seele brennt,
Was man verlorenes Leben nennt.
Die Tränen müssen trocknen auf meinem Gesicht,
Denn ich muss los.. muss wieder raus ins Rampenlicht.



"So ist das Leben",
sagte der Clown.
Und mit Tränen in den Augen,
Malte er sich
ein strahlendes Lächeln ins Gesicht.



Kommentare:

  1. eine schöne weisheit. liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. ich musste weinen als ich das las .. :(
    ich muss euch sagen,jeder mensch ist etwas besonderes und sollte nie ausgeschlossen werden..
    ich habe keine freunde und über mich wird gelästert..
    immer lächele ich in der schule doch in mir kämpfe ich. <\3
    dieser schmerz den ich erleiden muss ist soo stark..
    niemand weiß dass er mich verletzt..
    immer wenn ich zu den anderen mädchen in den kreis laufe,wo sie alle reden sagen sie:'komm wir gehen in die sonne/in den schatten' und laufen weg von mir..
    ich laufe ihnen natürlich nicht hinterher,weil ich mir sonst dämlich vorkomme da ich nicht mit diesen mädchen befreundet bin..
    sie wissen dass ich ihnen nicht hinterherlaufe,weil ich mir dann dämlich vorkomme,deswegen laufen sie weg.. :(

    gerade lief mir eine träne übers ganze gesicht.. ich weiß,ich werde immer allein sein :( ich bin ein außenseiter...

    ich möchtee doch soo gern auch mal dazugehören..

    doch jetzt habt ihr etwas verpasst

    AN: V,L,L,B und M. :(

    AntwortenLöschen
  3. Coole schrift :D aber auch eine schöne Weisheit! :)

    AntwortenLöschen
  4. Einfach unbeschreiblich berührend und wahr.

    AntwortenLöschen